Das Endo-Cannabinoidsystem der Haut

Cannabis Sativa Zeichnung

Im Jahr 2009 haben die Wissenschaftler im Team um Tamás Bíró das sogenannte „Endocannabinoidsystem der Haut“ beschrieben. Ihr Artikel nennt sich „The endocannabinoid system of the skin in health and disease: novel perspectives and therapeutic opportunities“. Er beschreibt, dass in der menschlichen Haut ein funktionales körpereigenes Cannabinoidsystem gefunden wurde, welches für die Regulierung diverser biologischer Prozesse zuständig ist.

Ähnlich dem zentralen Nervensystem stellt das Endocannabinoidsystem eine Sammlung von Nervenzellen in einem bestimmten Zusammenhang dar, in diesem Fall die Ansteuerung durch Moleküle der Cannabinoidgruppe an Rezeptoren und anderen, indirekten Zellfunktionen.

Bei den Aufgaben des hauteigenen Cannabissystems wäre zu nennen: Zellleben, -wachstum und kontrollierter Zelltod, Ausprägung der Zellen durch Zytokine, Regelung und Produktion von Hormonen diverser Zelltypen der Haut und Anhänge. So sei die physiologische Funktion des kutanen ECS die Kontrolle des guten und gut ausbalancierten Zelllebens, -ausprägung und -überlebens sowie Immunreaktionen der Hautzellen zu sein. Die Störung dieser Balance könnte die Entwicklung verschiedenster pathologischer Zustände und Krankheiten fördern (darunter zB. Akne, Seborrhoische Ekzeme, allergische Dermatitis, Jucken und Schmerzen, Psioriasis, Haarwachstumsstörungen, systemische Sklerose und Krebs)

Der Artikel ist bei CELL: The endocannabinoid system of the skin in health and disease: novel perspectives and therapeutic opportunities (Trends in pharmacological science) zu finden.

PS: Viele interessante Hanfkosmetikprodukte finden sich im Onlineshop von CannaCosmetics.